Frederik Müller: Alte Landwehrstraße (L664) wird saniert

Eine Million aus Landesstraßenerhaltungsprogramm 2022 für neue Asphaltdecke.

Das NRW-Verkehrsministerium hat das Landesstraßenerhaltungsprogramm 2022 veröffentlicht. Darin sind 213 Millionen Euro für den Landesstraßenerhalt vorgesehen. „Das sind noch einmal acht Millionen Euro mehr als im vergangenen Haushalt und rund 70 Prozent mehr als unter Rot-Grün im Jahre 2017“, sagt der Hammer CDU-Landtagskandidat Frederik Müller. Der freut sich besonders darüber, dass die Alte Landwehrstraße in der Projektliste der zu sanierenden Straßen aufgeführt ist. Für die Deckensanierung des 3,26 km langen Teilstücks von Neustädter Weg bis Sandbochumer Str. sind eine Million Euro im Haushalt 2022 vorgesehen.

„Unsere Landesstraßen verbinden Menschen. Sie sind wichtig für Pendler und Standortfaktor für ansässige Unternehmen. Sie sind eine Grundbedingung für gute Mobilität“, sagt Müller. Seit 2017 habe die NRW-Koalition von CDU und FDP die Mittel für eine bessere, saubere und sichere Mobilität stetig erhöht.

„Die CDU hat versprochen, bis zum Ende dieser Legislaturperiode über 200 Millionen Euro jährlich in den Erhalt unserer Landesstraßen zu investieren“, betont Müller als Landtagskandidat für den Wahlkreis 118 Hamm I.

Genau dieses Versprechen sei gehalten worden. Die CDU wolle so eine dauerhafte Verbesserung des Landesstraßennetzes und seiner Brückenbauwerke erreichen.

Mitglied werden
X