CDU-Appell: ASH muss zügig für Klarheit sorgen

Die CDU-Fraktion hat an den Abfallwirtschafts- und Stadtreinigungsbetrieb Hamm (ASH) appelliert, zügig für Klarheit zu sorgen, wann jetzt welche Tonnen abgeholt und welche Tonnen nachgeleert werden. „Die Bürgerinnen und Bürger sollten nach der Schneechaos-Woche nun kurzfristig und verbindlich informiert werden; dafür gibt es doch alle Möglichkeiten. Das Hin und Her muss beendet werden”, erklärte CDU-Fraktionsvorsitzender Arnd Hilwig. „Es war gut und richtig, dass der ASH während des Schnee-Chaos alle Kräfte für den Winterräumdienst aktiviert hat“, so Hilwig.

„Nun muss aber“, so Hilwig, „für die nicht erfolgten Abfuhren eine praxisgerechte Lösung gefunden werden, wie es auch in anderen Städten oder Kreisen möglich ist.” Bei vielen Haushalten quellen bereits jetzt die Entsorgungsbehälter über, die in der vergangenen Woche verständlicherweise nicht geleert werden konnten. Neben dem Nachholen der Leerungen schlägt die CDU zusätzlich Möglichkeiten für die Entsorgung von Altpapier und Wertstoffen vor. Denkbar wären zusätzliche Sammeltouren oder alternativ Sammelstellen für die betroffenen Stadtgebiete, um so einen Ausgleich für die ausgefallenen Abfuhrtermine zu schaffen. „Wir bitten den ASH, im Interesse unserer Bürgerinnen und Bürger und im Interesse einer sauberen Umwelt noch einmal alle Kräfte zu mobilisieren“, sagte der CDU-Fraktionsvorsitzende.

X