CDU fragt: Wie sicher sind Hamms Brücken?

Wie stabil und verkehrssicher sind die Brücken in Hamm? Dazu erwartet die CDU einen detaillierten Bericht im zuständigen Fachausschuss für Stadtentwicklung, Wohnen und Mobilität. „Angesichts aktueller Ereignisse – ganz besonders der Sperrung der maroden Talbrücke Rahmede auf der A45 bei Lüdenscheid – wird in der Öffentlichkeit breit über den Zustand der Verkehrsinfrastruktur diskutiert“, begründet CDU-Fraktionsvorsitzender Arnd Hilwig den Antrag. Ziel sei es, den aktuellen Sachstand zu erhalten.

Die Bauverwaltung solle zudem mitteilen, in welchen Abständen und mit welchen Methoden die städtischen Brücken begutachtet werden. Ziel sei es, „einen wichtigen Baustein für die Sicherheit des Verkehrs und zur Abschätzung notwendiger Investitionen zu leisten“, betont Hilwig. Dazu müsse die Bausubstanz der städtischen Brücken einmal erhoben werden Darüber hinaus solle die Stadt bei den anderen Verkehrsträgern Zustandsberichte insbesondere zu den Eisenbahn-, Bundes-, Landesstraßen- und Autobahnbrücken anfordern, damit die Bevölkerung ein Gesamtbild über die Situation aller Brücken im Hammer Stadtgebiet erhalte.

X