CDU: Neuer Modellstudiengang hat Versorgung mit Hausärzten im Blick

Arnd Hilwig

„Nur mehr Studienplätze und mehr Allgemeinmediziner werden dafür sorgen, dass wir in Zukunft ausreichend mit Hausärzten versorgt sind“, davon ist CDU-Kreisvorsitzender Arnd Hilwig überzeugt. Daher begrüßt Hilwig die Genehmigung eines neuen medizinischen Studiengangs an der Universität Bielefeld durch das Land Nordrhein-Westfalen. „Damit wird eine ganz wichtige Lücke in der Studienlandschaft bei uns im westfälischen Landesteil geschlossen“, so Hilwig. Im neuen Modellstudiengang wird vor allem die Ausbildung zum Allgemeinmediziner im Mittelpunkt stehen. „Die Studierenden sollen für den Beruf des Hausarztes begeistert, der Anteil der Allgemeinmedizinerinnen und Allgemeinmediziner erhöht und dadurch die ärztliche Versorgung in Zukunft gesichert werden“, sagt Hilwig. Der neue medizinische Studiengang in Bielefeld kann mit einem frühzeitigen Praxisbezug gerade in Westfalen einen erheblichen Beitrag zur hausärztlichen Versorgung leisten. Der Studiengang startet zum diesjährigen Wintersemester 2021/22 mit den ersten 60 Studierenden.

X