Aufholprogramm nach Corona für Kinder und Jugendliche: 1 Mio. Euro für Hamm

Corona Förderprogramm für Kinder und Jugendliche in Hamm | Foto: CDU / Markus Schwarze

CDU-Fraktionsvorsitzender Arnd Hilwig begrüßt Förderung

„Aus dem Aufholprogramm für Kinder und Jugendliche erhält die Stadt Hamm allein mehr als eine Million Euro. Das ist eine wirklich gute Nachricht“.

Wie CDU-Fraktionsvorsitzender Arnd Hilwig mitteilt, wird die Fördersumme in zwei Raten ausgezahlt: 336 975 Euro in diesem Jahr und 673 950 Euro im kommenden Haushaltsjahr 2022.

Viele Kinder und Jugendliche mussten während der Pandemie bekanntlich auf soziale Kontakte, auf Sport und Gruppenerlebnisse verzichten. „Um Folgen für die Entwicklung junger Menschen abzumildern, haben“, begrüßt Arnd Hilwig, „Bund und Land erfreulicherweise das Programm ‚Aufholen nach Corona‘ beschlossen“. Damit sollen Kindern und Jugendlichen neue Perspektiven nach den Einschränkungen durch die Corona-Pandemie ermöglicht werden. Ein Schwerpunkt sei die Unterstützung der Kinder- und Jugendhilfe für Angebote der sozialen Arbeit an Schulen, Mittel für zusätzliche Freiwillige im Freiwilligen Sozialen oder ökologischen Jahr sowie für Angebote für Jugendarbeit.

Der CDU-Fraktionsvorsitzende weist daraufhin, dass das Geld darüber hinaus für Jugendfreizeitangebote, internationale Jugendbegegnungen und Wochenend- und Ferienfreizeiten zur Verfügung stehe. Das städtische Jugendamt könne damit eigene Angebote und solche freier Träger der Kinder- und Jugendhilfe fördern, „damit Kinder und Jugendliche nicht zu Verlierern der Pandemie werden.“

X