“Lernort Natur” zur Freude der CDU in die Spielraumbedarfsplanung implementiert

„Als CDU-Bezirksfraktion freuen wir uns außerordentlich, dass die Verwaltung unsere Idee eines „Lernorts Natur“ im Hammer Norden so positiv aufgenommen hat, dass sie gleich im Anschluss in die kommunale Spielraumentwicklungsplanung implementiert wurde“, erklärt der CDU-Fraktionsvorsitzende Maximilian Weißenberg zufrieden.

Zum Hintergrund: Laut Beschlussvorlage (Nr. 0399/21) soll durch die Vergabe an ein erfahrenes Planungsbüro ein neuer Spielraumbedarfsplan aufgestellt werden. Dieser Spielraumentwicklungsplan behandelt dabei alle nutzbaren Freiflächen für Kinder und Jugendliche und „bietet einen Handlungskatalog für die Schaffung eines interessanten und flächendeckenden Spielraumsystems“. Ebenso beinhaltet er „planerische Ansätze für alternative und ergänzende Spielangebote“.

Ein Aspekt dabei ist die Entwicklung eines Qualitätskatalogs, der unter anderem die „Entwicklung von Naturerfahrungsräumen in enger Zusammenarbeit mit Stadtteilzentren, Schulen, Kitas“ umfasst. Für die Christdemokraten ist dabei klar, dass es sich hierbei nur um den von ihnen initiierten Naturlernort handeln kann. „Schließlich befindet sich die vorgesehene Fläche in direkter Nachbarschaft zur Caritas-Kita „Grieskampscher Hof“ und der derzeit im Bau befindlichen Kita am Großen Sandweg sowie zur Johannesschule und zum Galilei-Gymnasium. Auch das Stadtteilzentrum Hammer Norden sowie das Martin-Berthold-Haus, in dem sich bereits  der Treffpunkt für Kinder und Jugendliche aus dem Hammer Norden befindet, liegen in unmittelbarer Nähe zu der derzeit brachliegenden Fläche“, so Weißenberg.

Dem kann Andreas Schwienhorst, CDU-Bezirksvertreter und erster stellv. Bezirksbürgermeister, nur zustimmen: „Für uns ist das eine Bestätigung unserer Idee – natürlich erhoffen wir uns durch die Aufnahme in die Spielraumentwicklungsplanung der Stadt Hamm auch eine schnellere und qualitativ hochwertige Umsetzung.“

 

 

X