Münsterstraße: Aufwertung entschlossen fortsetzen

Foto: Luftbild Blossey

CDU beantragt Sanierungsgebiet zur Beseitigung von Missständen

Hamm – Nach den Vorstellungen der CDU soll die städtebauliche Situation an der Münsterstraße weiter verbessert werden. „Wir wollen“, erklärt CDU-Fraktionsvorsitzender Arnd Hilwig, „dass die nach dem Abriss der Gammel-Hochhäuser erreichte Aufwertung entschlossen fortgesetzt wird, denn zugleich entlang der Münsterstraße erhebliche Missstände erkennbar sind.“ Hilwig weist auf negative Entwicklungen hin: „Einzelne Häuser verfallen, zum Teil werden Fenster und Türen zugemauert. Daher ist es notwendig, mit Mitteln des Baurechts Fehlentwicklungen zu unterbinden.“

Konkret schlägt die CDU in ihrem Antrag zur nächsten Ratssitzung vor, den Bereich zwischen der Einmündung der Straße „Am Riemerskamp“ und der Lippe als Sanierungsgebiet auszuweisen vorbereitet und die notwendigen Untersuchungen durchzuführen. „Hier besteht echter Handlungsbedarf“, betont Arnd Hilwig, „nicht zuletzt auch, da in unmittelbarer Nachbarschaft mit dem Erlebensraum Lippeaue ein attraktiver Raum der Feierabend- und Naherholung entsteht.“

X